AKBA

Aktivierende Hebammenhilfe

Als Hebamme biete ich jungen Familien im Anschluss an die reguläre Hebammentätigkeit eine weitere Betreuung bis zu einem Jahr an. (In der Regel wird die reguläre Hebammentätigkeit bis zu acht Wochen nach der Geburt von der Krankenkasse bezahlt.)

Eltern oder Alleinerziehende mit einem Säugling sowie Schwangere können diese Unterstützung in Anspruch nehmen. Die Begleitung und Beratung durch eine Familienhebamme im Rahmen von AKBA schließt sich in der Regel direkt an die übliche Wochenbettbetreuung an. Dabei ist es Aufgabe der Familienhebamme neben der vorwiegend medizinisch orientierten regulären Nachsorge – die Familie in ihrer neuen Lebenssituation als Eltern mit einem Säugling zu unterstützen.

zurück